Erkrankungen der Schilddrüse

Die Schilddrüse befindet sich am Hals vorne unterhalb des Kehlkopfs. Sie ist ein wichtiges Stoffwechselorgan. Sie bildet aus einem Eiweißkörper und Jod ein Hormon, das auf den gesamten Körper wirkt. Durch eine vermehrte Hormonproduktion in einzelnen Arealen oder der gesamten Schilddrüse kann es zu einer Überfunktion kommen. Aus einer verminderten Hormonproduktion in einzelnen Bezirken oder der gesamten Schilddrüse kann eine Unterfunktion resultieren. Auch können sich Schilddrüsenhormon produzierende (sog. warme) und stoffwechselinaktive (sog. kalte) Knoten bilden. Kalte Knoten bergen ein höheres Krebsrisiko. 

Gerne beraten wir Sie, führen die erforderliche Diagnostik durch und koordinieren die eventuell erforderlichen, ergänzenden Untersuchungen. Anschließend besprechen wir mit Ihnen die erhobenen Befunde und zeigen mögliche Therapien auf. Wir unterstützen Sie bei der Entscheidungsfindung, ob und wann ein operativer Eingriff erforderlich ist.

StandortTelefonE-MailXingYouTube